Die Deutsche Krebsgesellschaft begrüßt die höhere Impf­priorisierung von Krebs­patient*innen. „Durch diese Höher­stufung bekommen Menschen, die aufgrund ihrer Krebs­erkrankung ein erhöhtes Risiko haben, schwer an COVID-19 zu erkranken, jetzt bessere Aussichten auf eine rasche Schut­zimpfung“, kommentiert Professor Thomas Seufferlein, Präsident der Deutschen Krebs­gesellschaft, die Aktuali­sierung.

Darüber hinaus stellt die DKG ein Attestformular zur Verfügung, mit dem Erkrankte ihren Anspruch auf eine prioritäre Coronavirus-Impfung – entweder in der Gruppe mit hoher oder in der Gruppe mit erhöhter Priorität – nachweisen können.

Lesen Sie weiter in der Pressemitteilung der DKG.

Scroll Up