Komple­men­täre und alter­native Metho­den kommen in der Onko­logie häufig zum Einsatz. Für einen umfas­senden Über­blick wurde die evidenz­basierte S3-Leitlinie „Komple­mentär­medizin für onkolo­gische Patient­Innen“ erstellt mit dem Ziel, evidenz­basierte und formell verein­barte Empfeh­lungen (einschließlich nega­tiver Empfeh­lungen) für anste­hende Entschei­dungen bereit­zustellen. Dadurch wird eine klare Orien­tierung innerhalb der Onko­logie und eine einheit­liche Basis für die Behand­lung von Tumor­erkrankungen geschaffen. Lesen Sie hier weiter.