Suche

Kooperationspartner

Progether

 

Soziale Medien

 

Twitterlogo     Facebooklogo

×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 398

Ultraschalluntersuchung zur Diagnostik von Prostatakrebs

Presseinformation

Urologen initiieren Studie

Düsseldorf. Die S3-Leitlinie Prostatakrebs, die unter Federführung der Deutschen Gesellschaft für Urologie e. V. (DGU) entwickelt wurde, hat in ihrer aktuellen Version vom Herbst 2011 auch bildgebende Verfahren in der Diagnostik des Prostatakarzinoms bewertet. Einige in der täglichen Praxis bereits zum Teil häufig angewendete Verfahren haben bisher keine hinreichend wissenschaftlich fundierte Aussagekraft. Um diesem Mangel abzuhelfen, haben der Berufsverband der Deutschen Urologen e. V. und die DGU gemeinsam eine Studie initiiert, die die transrektale Ultraschalluntersuchung der Prostata bewerten soll.





bundesverband prostatakrebs selbsthilfe presseinformation

 

In den letzten Jahren haben sich mehrere Verfahren zur Verbesserung der Aussagekraft dieser Untersuchungsmethode entwickelt. Allen Verfahren liegt die Ultraschalluntersuchung der Prostata zu Grunde, die durch eine in den Enddarm eingeführte dünne Ultraschallsonde durchgeführt wird. Diese Ultraschalluntersuchung, die in erster Linie zur Größenabschätzung der Prostata dient, ist seit vielen Jahren täglich geübte Praxis bei urologischen Untersuchungen des Mannes. In den letzten Jahren wurde die Untersuchungsmethode durch bessere Sonden mit je zwei Ultraschallköpfen zur dreidimensionalen Untersuchung weiterentwickelt. Die so entstehenden digitalen Daten sind jetzt durch zusätzliche Auswertungsmethoden in ihrer Aussagekraft verfeinert worden: Das sogenannte HistoScanning™. Zur Validierung soll dieses neue Verfahren in den kommenden Monaten in einer prospektiven multizentrischen Studie überprüft werden. Die Studie mit dem Namen:

„Klinische Studie zur Bewertung der Zuverlässigkeit von HistoScanning™ in der Analyse von
Ultraschall-Rohdaten bei Prostatakrebs”


wird deutschlandweit in zehn Zentren durchgeführt. Die Vorbereitungen sind in diesen Tagen abgeschlossen worden. Ende des Monats werden die Prüfungen beginnen. Mit ersten Ergebnissen wird in sechs Monaten gerechnet. Zur Durchführung dieser Studie hat sich der "Forschungsverein Leonardo" aus Mitgliedern der DGU und des Berufsverbands der Deutschen Urologen gegründet. Studienleiter ist Prof. Dr. med. Dr. h.c. Manfred P. Wirth, Direktor der Urologischen Klinik und Poliklinik am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus, Dresden.

Voraussetzung für die Teilnahme an der Studie ist ein bereits geplanter operativer Eingriff zur radikalen Prostatektomie. Von der jeweiligen Untersuchung durch HistoScanning wird keine Therapieentscheidung mehr abhängig gemacht. Es soll lediglich untersucht werden, in wieweit die Ergebnisse von HistoScanning sich mit der anschließenden Histopathologie des entnommenen Prostatapräparates decken. Ziel ist es, eine möglichst hohe Anzahl von  richtig negativen und richtig positiven Prädiktionen durch das HistoScanning nachzuweisen. 



Weitere Informationen:

BERUFSVERBAND DER DEUTSCHEN UROLOGEN E. V.

Dr. Bernt Göckel-Beining
Ausschuss für
Fort- und Weiterbildung
Ausschussvorsitzender
Heerstraße 32
32805 Horn - Bad Meinberg
Tel. +49(0)5234 20555-0
Fax +49(0)5234 20555-26
praxisbgb@gmail.com

und

DGU/BDU-Pressestelle
Bettina-Cathrin Wahlers
Sabine Martina Glimm
Stremelkamp 17
21149 Hamburg
Tel: 040 - 79 14 05 60
Fax: 040 - 79 14 00 27
Mobil: 0170 - 48 27 28 7
E-Mail: redaktion@bettina-wahlers.de

 

Termine

2020
23. August 2020
175-jähriges Jubiläum des St.-Marienhospitals in Borken
10.00 bis 18.00 Uhr
Veranstalter: St.-Marienhospital Borken
Veranstaltungsort: St. Marienhospital, Am Boltenhof 7, 46325 Borken
Die SHG Borken und Umgebung wird mit einem Infostand vertreten sein

 

1. September 2020
Vortrag von Chefarzt PD Dr. G. Meckenstock, Marienhospital GE: „Aktuelle Entwicklung in der medikamentösen Tumortherapie“
18.00 Uhr
Veranstalter: SHG Gelsenkirchen
Veranstaltungsort: Seminarraum der REHA-Klinik Bergmannsheil, Schernerweg 4, 45894 Gelsenkirchen-Buer (Haupteingang: Links durch die Lobby, dem langen Gang bis in den nächsten Gebäudetrakt folgen)

 

14. September 2020
Gruppengespräch mit Facharzt M. Lünzmann, Urologe in Bottrop
18.00 Uhr
Veranstalter: SHG Bottrop
Veranstaltungsort: AWO-Bürgerhaus Batenbrock, Ziegelstr. 15, 46238 Bottrop

 

6. Oktober 2020
Vortrag von Dr. Christian Kories, Facharzt für Urologie : „Immuntherapie bei Prostatakrebs“
18.00 Uhr
Veranstalter: SHG Gelsenkirchen
Veranstaltungsort: Seminarraum der REHA-Klinik Bergmannsheil, Schernerweg 4, 45894 Gelsenkirchen-Buer (Haupteingang: Links durch die Lobby, dem langen Gang bis in den nächsten Gebäudetrakt folgen)

 

10. Oktober 2020
Patientenforum mit Vorträgen von Prof. Schlomm: „Frühzeitiger Zugang zu innovativen Behandlungsmethoden im Hauptstadturologie Netzwerk für Patienten, Ärzte und Klinikum"; Dr. Schenk: „Erfahrung eines langjährig erfolgreich tätigen Urologen bei der Behandlung des Prostatakrebses und die Motivation zur Gründung eines Prostatakarzinom-Zentrums"; Dr. Tillak: „Arbeit des klinischen Krebsregisters für Brandenburg und Berlin"; Prof. Popken: „Die Macht der Maschinen – Wandel in der Therapie des Prostatakarzinom"
9.00 bis 12.00 Uhr
Veranstalter: Regionalverband Neue Bundesländer
Veranstaltungsort: Seminaris SeeHotel Potsdam, An der Pirschheide 40, 14471 Potsdam

 

13. Oktober 2020
Vortrag von Prof. Dr. Cordula Jilg, Uni- Prostatazentrum Freiburg, Urologie, zum Thema „Radioguided Surgery (Aufspüren von radioaktiv markierten Läsionen mit einer Gammastrahlen-Sonde“
19.00 Uhr
Veranstalter: SHG Freiburg
Veranstaltungsort: Klinik für Tumorbiologie (EG), Breisacher Str. 117, 79106 Freiburg

 

3. November 2020
Vortrag von Dr. Th. Peiler, Facharzt für Urologie: „Prostatakrebs und Sexualität“
18.00 Uhr
Veranstalter: SHG Gelsenkirchen
Veranstaltungsort: Seminarraum der REHA-Klinik Bergmannsheil, Schernerweg 4, 45894 Gelsenkirchen-Buer (Haupteingang: Links durch die Lobby, dem langen Gang bis in den nächsten Gebäudetrakt folgen)

 

4. bis 5. November 2020
SHG Therapieseminar
Veranstalter: SHG Bottrop
Veranstaltungsort: „Die Wolfsburg“, Falkenweg 6, 45478 Mülheim a.d.Ruhr

 

1. Dezember 2020
Veranstaltung für angemeldete Gäste
18.00 Uhr
Veranstalter: SHG Gelsenkirchen
Veranstaltungsort: Seminarraum der REHA-Klinik Bergmannsheil, Schernerweg 4, 45894 Gelsenkirchen-Buer (Haupteingang: Links durch die Lobby, dem langen Gang bis in den nächsten Gebäudetrakt folgen)

 

 

 

 

 

 







Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.