Suche

Kooperationspartner

Progether

 

Soziale Medien

 

Twitterlogo     Facebooklogo

×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 398

Die Gleason-Skala

Die Gleason-Summe
Die Gleason-Summe oder der Gleason Score (sprich "Gliesen-Skorr“; engl. score = Punktzahl), benannt nach dem amerikanischen Arzt Dr. Donald Gleason, wird als Summe zweier Zahlen – der beiden Gleason-Grade – angegeben, z. B. 4 + 3. Dabei bedeutet die erste Ziffer (hier 4) den Gleason-Grad (GG) des entarteten Zelltyps, der in den Biopsaten (den Stanzproben) am häufigsten (also zu 55 bis 95 Prozent) vorgefunden wurde, die zweite Ziffer (hier 3) steht für den Zelltyp, der am zweithäufigsten (also von 5 bis 45 Prozent) vorkam. Die Gleason-Grade können die Werte 1 bis 5 haben und geben Aufschluss über die Aggressivität des Krebses, d. h. seine Neigung, sich im Körper weiter auszubreiten: Ein GG 1 ist ein absoluter "Haustierkrebs“, ein GG 5 dagegen ein hochaggressiver "Raubtierkrebs“. In der Praxis werden die Gleason-Grade 1 und 2 nicht vergeben, weil entsprechendes Krebsgewebe kaum von gesundem Gewebe zu unterscheiden ist. Die theoretisch mögliche Gleason-Skala 2 (1 + 1) bis 10 (5 + 5) beginnt darum in der Praxis mit 6 (3 + 3). Immer noch gibt es Ärzte, die ihre Patienten mit dem Hinweis, dass ihr Krebs auf einer Skala von 1 (!) bis 10 schon bei dem Wert 6 liegt, zu einer schnellen Behandlung drängen wollen, in aller Regel der Prostatektomie.

Die Malignität (Bösartigkeit)
Der Pathologe gibt manchmal in seinem Befund anhand der ihm vorliegenden Gewebeprobe den Malignitäts- oder Differenzierungsgrad an. Dieser sagt etwas aus über die Entwicklungsstufe des Tumors von einer gesunden ("hochdifferenzierten") Prostatazelle hin zu einer vollkommen entarteten ("de-differenzierten") Zelle, und damit über die Aggressivität des Krebses (nicht alle Krebse sind gleich aggressiv). Man unterscheidet die folgenden vier verschiedene Differenzierungs- oder Malignitätsgrade:

Malignitätsgrad I

"gut differenziert", im Tumorgewebe lassen sich Charakteristika des Ursprungs-(Prostata-) Gewe­bes erkennen.

Malignitätsgrad II "mäßig differenziert", bedeutet, dass der Tumor stärker "verwildert“ ist.
Malignitätsgrad III "schlecht differenziert",das Ausgangsgewebe ist kaum mehr zu erkennen.
Malignitätsgrad IV "undifferenziert", heißt, dass bei dieser höchsten "Verwilderungsstufe“ das Herkunftsgewebe nicht mehr erkennbar ist.

Bevor sich international die Bewertung von Stanzproben nach der Gleason-Skala durchsetzte, war in Deutschland ein "Grading" genanntes Schema üblich mit den Abstufungen GI (oder G1) bis GIII (oder G3). Manche Pathologen geben in ihren Befunden zusätzlich zur Angabe des Gleason-Scores noch das entsprechende Grading an. In der nachfolgenden Tabelle sind die beiden sich gegenübergestellt:

Gleason-Summe Bewertung Ergebnis der Gewebeuntersuchung Grading
10
9

8

7 (4+3)*
ungünstig niedrig differenzierte Zellen G3 
bösartig aggressiv
7 (3+4)*
6

5
  mäßig differenzierte Zellen G2
4
3

2
günstig hoch differenzierte Zellen, ähnlich dem Prostatagewebe G1
weniger aggressiv

*) die erste Ziffer in der Klammer steht für die größte vorgefundene Menge, die 2. Ziffer steht für die zweitgrößte Menge. 
 

1. Fassung 14.11.2005
2. Fassung 20.11.2011 rrd

 

Termine

2020

18. Juli 2020
24. Krebsinformationstag am CCC Tübingen-Stuttgart
10.00 bis 16.00 Uhr
Veranstalter: Comprehensive Cancer Center Tübingen-Stuttgart
Veranstaltungsort: Crona-Kliniken Berg, Hoppe-Seyler-Str. 3, 72076 Tübingen, Gebäude 400/420, Plenum: Großer Hörsaal Ebene B04 und Nachbarhörsaal mit Videoübertragung
Weitere Informationen und Anmeldung finden Sie im Veranstaltungsflyer

 

4. August 2020
Vortrag von Fr. Dr. S. Lenz, OÄ Klinik für Anästhesiologie: „Anästhesie (Narkose) im Alter – Wirkung und Nebenwirkung“
18.00 Uhr
Veranstalter: SHG Gelsenkirchen
Veranstaltungsort: Seminarraum der REHA-Klinik Bergmannsheil, Schernerweg 4, 45894 Gelsenkirchen-Buer (Haupteingang: Links durch die Lobby, dem langen Gang bis in den nächsten Gebäudetrakt folgen)

 

10. August 2020
Vortrag von G. Sappelt, SHG Wuppertal e.V., zum Thema „Lu-PSMA-Therapie - Bericht eines Patienten
mit Prostatakrebs“
Veranstalter: SHG Bottrop
Veranstaltungsort: Alte Personalkantine im Verwaltungsgebäude des Knappschaftskrankenhauses Bottrop, Osterfelder Str. 157, 46242 Bottrop statt - Gebäude hinter dem Krankenhaus, neben dem Reha-Zentrum prosper

 

23. August 2020
175-jähriges Jubiläum des St.-Marienhospitals in Borken
10.00 bis 18.00 Uhr
Veranstalter: St.-Marienhospital Borken
Veranstaltungsort: St. Marienhospital, Am Boltenhof 7, 46325 Borken
Die SHG Borken und Umgebung wird mit einem Infostand vertreten sein

 

1. September 2020
Vortrag von Chefarzt PD Dr. G. Meckenstock, Marienhospital GE: „Aktuelle Entwicklung in der medikamentösen Tumortherapie“
18.00 Uhr
Veranstalter: SHG Gelsenkirchen
Veranstaltungsort: Seminarraum der REHA-Klinik Bergmannsheil, Schernerweg 4, 45894 Gelsenkirchen-Buer (Haupteingang: Links durch die Lobby, dem langen Gang bis in den nächsten Gebäudetrakt folgen)

 

14. September 2020
Gruppengespräch mit Facharzt M. Lünzmann, Urologe in Bottrop
18.00 Uhr
Veranstalter: SHG Bottrop
Veranstaltungsort: Alte Personalkantine im Verwaltungsgebäude des Knappschaftskrankenhauses Bottrop, Osterfelder Str. 157, 46242 Bottrop
statt - Gebäude hinter dem Krankenhaus, neben dem Reha-Zentrum prosper

 

6. Oktober 2020
Vortrag von Dr. Christian Kories, Facharzt für Urologie : „Immuntherapie bei Prostatakrebs“
18.00 Uhr
Veranstalter: SHG Gelsenkirchen
Veranstaltungsort: Seminarraum der REHA-Klinik Bergmannsheil, Schernerweg 4, 45894 Gelsenkirchen-Buer (Haupteingang: Links durch die Lobby, dem langen Gang bis in den nächsten Gebäudetrakt folgen)

 

10. Oktober 2020
Patientenforum mit Vorträgen von Prof. Schlomm: „Frühzeitiger Zugang zu innovativen Behandlungsmethoden im Hauptstadturologie Netzwerk für Patienten, Ärzte und Klinikum"; Dr. Schenk: „Erfahrung eines langjährig erfolgreich tätigen Urologen bei der Behandlung des Prostatakrebses und die Motivation zur Gründung eines Prostatakarzinom-Zentrums"; Dr. Tillak: „Arbeit des klinischen Krebsregisters für Brandenburg und Berlin"; Prof. Popken: „Die Macht der Maschinen – Wandel in der Therapie des Prostatakarzinom"
9.00 bis 12.00 Uhr
Veranstalter: Regionalverband Neue Bundesländer
Veranstaltungsort: Seminaris SeeHotel Potsdam, An der Pirschheide 40, 14471 Potsdam

 

12. Oktober 2020
Vortrag von Dr. med. G. Lövey, Facharzt für Strahlentherapie, BORAD Bottrop, zum Thema „Strahlentherapie beim Prostatakrebs“
18.00 Uhr
Veranstalter: SHG Bottrop
Veranstaltungsort: Alte Personalkantine im Verwaltungsgebäude des Knappschaftskrankenhauses Bottrop, Osterfelder Str. 157, 46242 Bottrop
statt - Gebäude hinter dem Krankenhaus, neben dem Reha-Zentrum prosper

 

13. Oktober 2020
Vortrag von Prof. Dr. Cordula Jilg, Uni- Prostatazentrum Freiburg, Urologie, zum Thema „Radioguided Surgery (Aufspüren von radioaktiv markierten Läsionen mit einer Gammastrahlen-Sonde“
19.00 Uhr
Veranstalter: SHG Freiburg
Veranstaltungsort: Klinik für Tumorbiologie (EG), Breisacher Str. 117, 79106 Freiburg

 

3. November 2020
Vortrag von Dr. Th. Peiler, Facharzt für Urologie: „Prostatakrebs und Sexualität“
18.00 Uhr
Veranstalter: SHG Gelsenkirchen
Veranstaltungsort: Seminarraum der REHA-Klinik Bergmannsheil, Schernerweg 4, 45894 Gelsenkirchen-Buer (Haupteingang: Links durch die Lobby, dem langen Gang bis in den nächsten Gebäudetrakt folgen)

 

4. bis 5. November 2020
SHG Therapieseminar
Veranstalter: SHG Bottrop
Veranstaltungsort: „Die Wolfsburg“, Falkenweg 6, 45478 Mülheim a.d.Ruhr

 

1. Dezember 2020
Veranstaltung für angemeldete Gäste
18.00 Uhr
Veranstalter: SHG Gelsenkirchen
Veranstaltungsort: Seminarraum der REHA-Klinik Bergmannsheil, Schernerweg 4, 45894 Gelsenkirchen-Buer (Haupteingang: Links durch die Lobby, dem langen Gang bis in den nächsten Gebäudetrakt folgen)

 

 

 

 

 

 







Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.