Suche

Kooperationspartner

Progether

 

Soziale Medien

 

Twitterlogo     Facebooklogo

Zertifizierungen

 

Medisuch Siegel 2012

Vorsorge und Früherkennung

Eine wirkliche "Vorsorge" im Sinne von "Vorbeugung" ist beim Prostatakrebs noch nicht gefunden. Im Allgemeinen geht es unter diesem Stichwort um die Früherkennung, also das Feststellen der Erkrankung in einem Stadium, in dem sie noch heilbar ist.

Derzeit kann auf zwei Broschüren zur Prostatakrebs-Früherkennung verwiesen werden, die als PDF-Dateien aus dem Internet herunterladbar sind:

Studie soll PSA-Screening optimieren

Im Rahmen des DGU-Kongresses in Dresden wurde die PROBASE-Studie präsentiert, mit welcher unter finanzieller Unterstützung der Deutschen Krebshilfe der optimale Zeitpunkt einer Prostatakrebs-Früherkennung mithilfe des PSA-Testes festgestellt werden soll.
bundesverband prostatakrebs selbsthilfe psa-test 

Weiterlesen...

PSA-Screening ins rechte Licht gerückt

Hitzige Diskussionen im Fernsehen gibt es genug. Mit dem ersten „Öffentlichkeitsforum“ in der Geschichte des DGU-Kongresses schafften es die Organisatoren, eine sachliche Diskussion über Nutzen und Schaden des PSA-Screenings auf die Bühne zu bringen. bundesverband prostatakrebs selbsthilfe frueherkennung

Weiterlesen...

Prostatakrebs: Auf der Jagd nach verdächtigen Genen

11.09.2013 — Forscher wollen die Früherkennung bei erblichem Prostatakrebs verbessern

Ulm (gb) – Prostatakrebs ist zu einem beträchtlichen Teil erblich bedingt. Ursache für diese Tumoren können schädliche Erbgutveränderungen sein, die von den Eltern an ihre Kinder weitergegeben werden. Jedoch sind bisher keine dieser sogenannten Hochrisikogene bekannt. Eine maßgeschneiderte Früherkennung für Männer, bei denen Prostatakrebs in der Familie gehäuft auftritt, ist daher nicht möglich. Forscher des Universitätsklinikums Ulm wollen nun mit Hilfe modernster Methoden der Erbgutanalyse diese Risikogene ausfindig machen. Die Deutsche Krebshilfe fördert das Projekt mit 396.000 Euro.
bundesverband prostatakrebs selbsthilfe ulm forscher

Weiterlesen...

GSK zieht Antrag zur Zulassung von Avodart® zur Risikoreduktion von PCa zurück

Wie GlaxoSmithKline (GSK) am 23. März 2011 bekanntgab, wird das Unternehmen nicht länger eine weltweite Marktzulassung für Avodart® (Dutasterid) zur Reduktion des Risikos von Prostatakarzinom anstreben und die Anträge aus dem Bewertungsprozess der laufenden regulatorischen Verfahren zurückziehen. Die Anträge für die Indikation einer Risikoreduktion von Prostatakarzinom beruhten auf den Ergebnissen der Phase-III-Studie REDUCE (REduction by DUtasteride of prostate Cancer Events), die im April 2009 auf dem Jahreskongress der American Urological Association (AUA) vorgestellt und anschließend im Jahr 2010 im New England Journal of Medicine veröffentlicht wurden.
bundesverband prostatakrebs selbsthilfe psa diskussion pillen 

Weiterlesen...

Krebsfrüherkennung erhöht Chance auf Heilung

Presse-Information der Berliner Krebsgesellschaft e.V.
Berliner Krebsgesellschaft gibt Infokarte zur Krebsfrüherkennung heraus

Berlin, 6. September 2010 – Je früher Krebs erkannt wird, desto größer sind die Chancen auf Heilung. Deshalb gibt es in Deutschland ein gesetzliches Krebsfrüherkennungsprogramm. Die Übersicht der Berliner Krebsgesellschaft informiert, ab welchem Alter Frauen und Männer einen Anspruch auf kostenlose Früherkennungsuntersuchungen haben.
bundesverband prostatakrebs selbsthilfe presseerklaerung

Weiterlesen...

Aktuelles zum Thema Vorsorge

Viele Männer vernachlässigen ihre Gesundheit, indem sie sich nicht regelmäßig untersuchen lassen. Neben dem Herzinfarkt sind es vor allem die Krebsneuerkrankungen, die mit gleichbleibend hohen Zahlen Alarm schlagen. Und: Lediglich 19 Prozent aller Männer lassen sich auf Prostatakrebs untersuchen, obwohl bei frühzeitiger Erkennung die Heilungschancen am besten sind.

Mehr Infos gibt es beim Gesundheitsservice auf der Webseite der Deutschen Krebsgesellschaft.
    
 
bundesverband prostatakrebs selbsthilfe info

„Ganz locker“ – Österreichische Krebshilfe erinnert Männer an Vorsorge

(03.05.2016) Männer sind eindeutig die Spitzenreiter an Vorsorge-Ignoranz: Stress, zu viele Termine und vor allem der Irrglaube, es treffe ja ohnedies immer nur „die anderen“. Seit 2015 gilt in Österreich die locker gebundene Krawatte als cooles und wichtiges Statement. Sie soll zeigen: Ich schau auf mich und geh zur Prostatavorsorge. Bereits zum zweiten Mal ruft die Österreichische Krebsgesellschaft im April 2016 zur „Loose Tie“-Kampagne auf. loostie ganzklein

Termine

 

2017

21. bis 22. Oktober 2017
35. Allmendinger Gesundheitstagen   
Veranstalter: Gemeinde Allmendingen
Veranstaltungsort: Turn- und Festhalle, Marienstr. 18, 89604 Allmendingen
Die SHG Bad Buchau wird mit einem Infostand vertreten sein

 

28.Oktober 2017
Selbsthilfetag in Nienburg
10 bis 14 Uhr
Veranstaltungsort: Rathaus Nienburg, Marktplatz 1, 31582 Nienburg/Weser
Veranstalter: SHG Nienburg
Weitere Informationen finden Sie im Programmflyer

 

2. November 2017
Vortrag von Prof. Lein, Sana-Klinikum Offenbach zum Thema „Knochenprotektion“
18.00 bis 20.00 Uhr
Veranstalter: Prostatakrebs Selbsthilfegruppe Rhein-Main in Offenbach
Veranstaltungsort: Sana Klinikum Offenbach GmbH, Starkenburgring 66, 63069 Offenbach, Helmut-Nier-Saal

 

6. November 2017    
Forum für Erfahrungsausgtausch
19.30 Uhr
Veranstaltungsort: Seminarraum des Nebengebäudes des Kreiskrankenhauses Emmendingen, Beginn:
Veranstalter: SHG Prostatakrebs „DELFIN“, Kreis Emmendingen, Ansprechpartner: Horst Köntopp, Tel. 07644 – 930 190

 

6. November 2017
Vortrag von Christine Schmidt-Statzkowski, Pflegeberaterin - Pflegesachverständige zum Thema „Leistungsrecht der Pflegeversicherung - Pflegestärkungsgesetz 2“
18.00 Uhr
Veranstalter: Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Mariendorf (Berlin) e. V.
Veranstaltungsort: Friedenstraße 20, 12107 Berlin

 

7. November 2017
Dr. Th. Peiler, Facharzt für Urologie Gelsenkirchen-Buer: „Neue Entwicklungen in der Behandlung
des Prostatakarzinoms“
18.00 Uhr
Veranstalter: Selbsthilfegruppe Gelsenkirchen-Buer
Veranstaltungsort: Seminarraum der Reha-Klinik Bergmannsheil, Schernerweg 4, 45894 Gelsenkirchen-Buer (Haupteingang: Links durch die Lobby, dem langen Gang bis in den nächsten Gebäudetrakt folgen)

 

8. November 2017
Vortrag von Dr. rer. nat. Jens Weinberg, Fachapotheker für Arzneimittelinformation, zum Thema „Herstellung von Zytostatika – Personalisierte Krebsmedikation“
18.00 bis 19.30 Uhr
Veranstalter: Selbsthilfe ProstaCura Paderborn
Veranstaltungsort: Brüder Krankenhaus St. Josef, Husener Straße 46, 33098 Paderborn im Franz-Pfanner-Raum, neben der Caféteria „Ambiente“
Der Eintritt ist frei

 

11. November 2017
„Krebstag“ des Klinikums Osnabrück mit einem Vortrag von Prof. Dr. Josef Beuth, Köln, zum Thema „Komplementärmedizin“
Veranstalter: Klinikum Osnabrück GmbH
Veranstaltungsort: Foyer der Akademie, Möserstraße, Osnabrück
Die SHG Osnabrück wird mit einem Infostand vertreten sein

 

13. November 2017
Gruppengespräch mit Facharzt M. Lünzmann, Urologe in Bottrop
18.00 Uhr
Veranstalter: SHG Bottrop
Veranstaltungsort: Alte Personalkantine im Verwaltungsgebäude des Knappschaftskrankenhauses Bottrop, Osterfelder Str. 157, 46242 Bottrop, Gebäude hinter dem Krankenhaus, neben dem Reha-Zentrum prosper

 

18. November 2017
Offene Krebskonferenz zum Thema „Patient-Sein heute: Gemeinsam stark“
10.00 bis 16.30 Uhr
Veranstalter: Krebsgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern e. V.
Veranstaltungsort: Kongresszentrum Yachthafenresidenz Hohe Düne
Am Yachthafen 1, 18119 Rostock-Warnemünde
Weitere Informationen finden Sie hier
Die Teilnahme ist kostenfrei
Die SHG Rostock wird mit einem Infostand vertreten sein

 

18. November 2017
Informationstag Prostatakrebs 2017 mit dem Schwerpunkt „Komplementärmedizin und Naturheilkunde – Alternativmedizin“
9.30 bis 13.00 Uhr
Veranstalter: Prostatakarzinomzentrum Regensburg (University Cancer Center Regensburg) mit Kooperationspartner PROCAS Selbsthilfegruppe Regensburg/Oberpfalz
Veranstaltunsort: Caritas-Krankenhaus St. Josef (Hörsaal)
Alles Weitere finden Sie im Veranstaltungsprogramm
Die Selbsthilfegruppe Regensburg/Oberpfalz wird mit einem Infostand vertreten sein

 

2018

3. Februar 2018
Infotag für Patienten, Angehörige und Interessierte zum Thema Leben mit und nach Krebs: Fakten und praktische Tipps für Körper, Geist und Seele"
10.00 Uhr
Veranstalter: Comprehensive Cancer Center Erlangen-EMN
Veranstaltungsort: Klinikum Bayreuth GmbH, Konferenzraum 4, Preuschwitzer Straße 101
Alles Weitere finden Sie im Veranstaltungsprogramm