Ein PSA-Abfall unter Radioliganden­therapie (RLT) bei metasta­siertem kastrationsresistentem Prostata­krebs zeigt ein Therapie­ansprechen an – unabhängig davon, wie stark der PSA-Wert abgesunken ist. Da ein frühes biochemisches Ansprechen eng mit einem verlängerten Über­leben verbunden ist, raten die Autoren, die RLT auch bei Patienten mit einer PSA-Abnahme < 50 % fortzusetzen. Lesen Sie hier weiter.