Auf den Einzelfall zugeschnittene Behandlungs­strategien spielen auch in der Strahlen­therapie eine essenzielle Rolle, sodass bei vielen Tumor­entitäten eine personali­sierte Bestrahlung auf Grundlage moderner Bild­daten erfolgt. Derzeit wird an radiolo­gischen Biomarkern gearbeitet, die die individuelle Tumor-Charakteri­sierung weiter verbessern und eine biologische Differen­zierung bzw. Klassifi­zierung von Sub- oder Risiko­gruppen ermöglichen werden, wie am Beispiel des Prostata­karzinoms gezeigt werden kann. Lesen Sie hier weiter.