Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) vereinfacht seine Regeln für Rehabilitations-Verfahren. Verordnen beispielsweise niedergelassene Ärztinnen und Ärzte Versicherten ab 70 Jahren künftig eine geriatrische Rehabilitation, so prüfen gesetzliche Krankenkassen nicht mehr, ob die Maßnahme medizinisch erforderlich ist. Der Beschluss wird noch vom Bundesgesundheitsministerium geprüft und tritt frühstens kommenden Sommer in Kraft. Lesen Sie hier weiter.