Die S3-Leitlinie zum Prostata­karzinom ist von zentraler Bedeutung in der Urologie und wird regelmäßig aktualisiert. Das inzwischen fünfte und sehr umfangreiche Update der „S3-Leitlinie zum Prostatakarzinom“ wurde erneut unter Feder­führung der DGU, in Zusammenarbeit mit weiteren Organisationen und Fachgesell­schaften und den Patienten­vertretern des BPS – Günther Carl, Paul Enders, Udo Ehrmann und Hajo Beckers – gemeinsam erarbeitet.

Grund­legende Änderungen und Neuerungen gab es in insgesamt vier Kapiteln unter anderem zu folgenden Themen: Früh­erkennung, multi­parametrische MRT (mpMRT) in der Primär­diagnostik, Brachy­therapie, fokale Therapie, adjuvante Strahlen­behandlung, lokale Therapien beim oligo­metastasierten Prostata­karzinom und PSMA-PET/CT in der Ausbreitungs­diagnostik. Die Kapitel zur systemischen Therapie (hormon­sensitives und kastrations­refraktäres metastasiertes sowie nicht-metastasiertes kastrations­refraktäres Prostata­karzinom) wurden vollständig überarbeitet. Außerdem wurde auf Basis der aktuellen Evidenz ein neues Kapitel zur lokalen Therapie bei metastasiertem Prostata­karzinom erarbeitet. Lesen Sie weiter in der Pressemitteilung der DGU.

Lesen Sie hier die wesentlichen Änderungen und Neuerungen in der Übersicht.

Die Aktualisierung der begleitenden Patientenleitlinie wird zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen.